Bitcoin Anfängerkurs

Aufgabe: Wallet erstellen

Es ist soweit, der erste praktische Teil des Anfängerkurses fängt nun an. Wir erstellen unser erstes Bitcoin Wallet!

Wallet herunterladen

Wir haben im vorherigen Kapitel die verschiedenen Arten von Wallets kennengelernt. In diesem praktischen Kapitel werden wir uns auf ein Desktop Wallet konzentrieren wo Sie ihre Bitcoins auch ein wenig länger “hodlen” können (kein Schreibfehler).

Gehen Sie dafür auf die offizielle Website von Bitcoin:
https://bitcoin.org

Dort klicken Sie auf “Wählen Sie Ihre Wallet”

Sie erhalten eine Auswahl an offiziell unterstützen Bitcoin Wallets aus allen Kategorien (Desktop, Mobile, Hardware, Web (Hot) Wallet).

In diesem Kapitel nehmen wir das wenig schön aussehende, aber sehr bekannte und oft genutzte “Electrum” Wallet. Klicken Sie darauf.

Nun klicken Sie auf “Website besuchen”.

Auch wenn die Website alles andere als modern aussieht, solange ein Wallet auf der offiziellen Seite des Coins gelistet ist, gilt es als sehr vertrauenswürdig.

Klicken Sie auf “Download”

Nun wählen Sie die Version für Ihr Betriebssystem aus. Für Windows den Windows Installer und für Mac die “Executable for OS X”. Linux Benutzer sollten wissen was für ihr Betriebssystem zu tun ist.

Wallet einrichten

Öffnen Sie das Wallet Programm. In unserem Beispiel haben wir einen Mac benutzt, dementsprechend kann eine Version auf Windows etwas anders aussehen. Im wesentlichen sollten sich beide Versionen aber nicht wirklich unterscheiden.

Sie können nun einen Ort zum Speichern und einen Namen der Wallet auswählen.

Wir nutzen in diesem Beispiel eine Standard Wallet.

Wir wollen einen neuen Seed (Passphrase) erstellen.

Als Seed type wählen wir Standard aus.

Ihnen wird nun Ihr persönlicher und einzigartiger Seed (Ihre Passphrase) angezeigt.

Da ein Seed in diesem Wallet aus 12 Wörtern besteht, und es aber deutlich mehr als diese 12 Wörter gibt, gibt es so viele unterschiedliche Kombinationen von Seeds, dass es Mathematisch sehr unwahrscheinlich ist, dass jemand jemals aus versehen einen bereits verwendeten Seed beim generieren erhält.

WICHTIG! Schreiben Sie diese Wörter in genau dieser Reihenfolge auf ein Blatt Papier. Oder hämmern Sie diese Wörter in einen Phrasekeeper. Mit diesem Seed (Passphrase) können Sie Ihre Wallet, und damit den Zugang zu den darauf geparkten Coins, wiederherstellen, falls ihr Computer mal kaputt geht oder geklaut wird!

Bitte speichern Sie Ihren Seed niemals unverschlüsselt in irgendeiner Cloud (Dropbox, iCloud, etc.). Machen Sie davon KEIN Foto mit ihrem Smartphone und geben Sie diese Passphrase an niemanden weiter, der keinen Zugriff auf Ihre Coins haben soll.

Am besten Sie benutzen einen Phrasekeeper und legen diesen dann an einem sicheren Ort ab. Im Falle eines Hausbrands, einer Überflutung oder sonstigen Katastrophe wäre die Passphrase im Phrasekeeper bedingt durch die Edelstahlhülle relativ sicher. Im schlimmen Fall Ihres Todes würden mit korrekt aufbewahrtem Seed zumindest Ihre Familie den Zugriff auf Ihre Coins und damit ggf. auf ein großes Vermögen erlangen können

Bitte denken Sie immer dran. Sie sind Ihre eigene Bank. Niemand kann Ihren Seed wiederherstellen, wenn Sie Ihn verlieren oder dieser zerstört wird.

Klicken Sie “weiter”, nachdem Sie Ihren Seed sicher aufgeschrieben haben (lassen Sie sich dafür gerne die Zeit die Sie benötigen).

Da Sie ja nun pflichtbewusst mindestens eine Kopie Ihres persönlichen Seeds, und damit den Zugriff auf Ihr Wallet und darauf befindliche Bitcoins, gesichert haben, tippen Sie im nächsten Schritt genau diesen Seed als Bestätigung ein.

Nun können Sie den Zugriff auf Ihre Wallet auf Ihrem Computer noch mit einem Passwort sichern. Sonst könnte ja jeder, der Ihren Computer anschaltet, einfach das Electrum Wallet öffnen und die Coins verschicken.

Wählen Sie entsprechend ein sicheres Passwort.

Sollten Sie jemals ihr Passwort zu Ihrem Wallet vergessen, können Sie einfach ein neues Wallet erstellen, Ihren Seed dort eingeben und ein neues Passwort dabei vergeben. Die Bitcoins bleiben immer an Ihre Private Adresse gebunden, die in Ihrem Seed “gespeichert” ist. Solange Sie Ihren Seed haben, haben Sie immer Zugriff auf die darauf befindlichen Bitcoins.

Geschafft! Sie haben Ihr erstes Bitcoin Wallet erstellt. Wenn Sie Bitcoins auf Ihr Wallet “überweisen” wollen, klicken Sie auf “Empfangen”.

Bitcoin empfangen

Sie sehen nun eine Ihrer “öffentlichen Adresse” (Public Keys). Diese dienen nur zum Empfangen von Bitcoins auf Ihren Seed. Das Wallet ist am Ende des Tages nur das Programm, dass es Ihnen ermöglicht, Bitcoins zu empfangen oder zu senden. Sie verfügen automatisch über mehrere verschiedene öffentliche Adressen. Diese werden aus Ihrem Private Key erstellt.

Die öffentliche Adresse können Sie bedenkenlos mit allen Menschen teilen. Das “schlimmste” was passieren kann, ist, dass man dann weiß, dass diese öffentliche Adresse zu Ihnen gehört.

Bitcoin senden

Wenn Sie mal Bitcoins auf Ihrem Wallet haben, können Sie diese natürlich auch an andere öffentliche Adressen schicken. Klicken Sie dafür auf “Senden”, geben die öffentliche Adresse ein, und wählen die Höhe der Gebühr aus.

Mit der Höhe der Gebühr können Sie ein wenig steuern, wie schnell die Überweisung stattfinden soll. In der Regel dauert es immer einige Minuten bis eine Transaktion als bestätigt gilt, da diese ja vom Großteil des Netzwerks bestätigt werden muss.

Vergewissern Sie sich immer mehrmals, ob die Adresse an die Sie senden wollen die richtige ist, bevor Sie Bitcoins senden. Niemand kann Ihnen Ihre Bitcoins zurück beschaffen, wenn diese an die falsche Adresse gehen.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den ersten Schritt auf dem Weg zum “Bitcoiner” erfolgreich gemeistert. Sie besitzen jetzt ein Bitcoin Wallet mit dem Sie Bitcoins empfangen und senden können!

Im nächsten Kapitel geht es um das “Abbauen” von Bitcoins und wir durchleuchten warum man damit keine Bitcoins aus dem Nichts erschafft.